Zentrale Aufgaben

Neben den beiden Geschäftsstellen des Jobcenters Landkreis Harburg gibt es den Bereich der zentralen Aufgaben, der für beide Geschäftsstellen zuständig ist. Er koordiniert und sichert die einheitliche Wahrnehmung der Aufgaben im Jobcenter und unterstützt unsere Kundinnen und Kunden dabei, ihre Ziele zu erreichen.

Haushalt & Finanzen

Der Bereich Haushalt und Finanzen kooperiert mit den beiden Trägern des Jobcenters, der Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen und dem Landkreis Harburg. Er beschafft und organisiert alle notwendigen Güter und Dienstleistungen, die das Team benötigt, um für unsere Kundinnen und Kunden Leistungen nach dem SGB II erbringen zu können.

Die Beauftragte für den Haushalt ist an allen Maßnahmen von finanzieller Bedeutung beteiligt. Sie plant die Einnahmen und Ausgaben und stellt den ordnungsgemäßen und nachhaltigen Umgang mit den finanziellen Mitteln sicher.

Controlling

Der Bereich Controlling plant, vereinbart und überwacht die Ziele des Jobcenters. Dabei geht es um Ziele, die zwischen den Trägern und dem Jobcenter vereinbart wurden, und um Ziele innerhalb des Jobcenters.

Das Controlling ist hauptsächlich ein interner Dienstleister für die Geschäftsführung und für Führungs- und Fachkräfte. Ob und wie das Jobcenter seine Ziele nach § 48a SGB II erreicht, kann das Controlling mithilfe des Kennzahlentools der Servicestelle SGB II bestimmen. Das Tool ermöglicht es, Vergleiche, Zeitentwicklungen und Positionsbestimmungen anzusehen.

Statistisches Informationsmaterial

Die Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht im Internet statistische Informationen zu Kreisdaten und zur Grundsicherung für Arbeitssuchende nach SGB II. Wenn Sie diese Informationen ansehen möchten, klicken Sie bitte auf diesen Link.

Auf der Internetseite können Sie dann die gewünschte Kategorie, das Thema, den Zeitraum und die Region auswählen. Anschließend wird Ihnen eine Statistik angezeigt. Sofern nur eine Gesamtstatistik für Deutschland auswählbar ist, finden Sie häufig auf den Folgeseiten differenzierte Daten zu den einzelnen Kreisen (z. B. Landkreis Harburg).

Für die einzelnen Jobcenter stellt die Statistik der Bundesagentur für Arbeit folgende Informationen bereit:

Zudem gibt es auf der Website ein Glossar, das zahlreiche Begriffe ausführlich erläutert.

Zum Statistik-Gesamtangebot der Bundesagentur für Arbeit gelangen Sie über diesen Link: statistik-arbeitsagentur.de

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Frau Niemann-Rempe ist die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) beim Jobcenter Landkreis Harburg. Sie setzt sich für bessere Chancen von arbeitssuchenden Personen mit Familie und Kindern ein.

Die Grundlage für Chancengleichheit schafft das Sozialgesetzbuch (§ 18e SGB II). Dort ist die Gleichstellung von Männern und Frauen und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verankert. Das Gesetz sieht vor, dass Benachteiligungen wegen des Geschlechts beseitigt und verhindert werden sollen.

Die Beauftragte für Chancengleichheit …

  • unterstützt und repräsentiert das Jobcenter in Fragen der Frauenförderung, der Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt und bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • hilft erwerbsfähigen Leistungsberechtigten und deren Familienangehörigen dabei, ihre Chancen zur Integration am Arbeitsmarkt zu verbessern und Unterstützung frühzeitig zu aktivieren
  • plant und organisiert Aktionstage
  • ist Ansprechpartnerin für Arbeitgeber bei der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt auf Grundlage des Teilhabechancengesetzes
  • baut Netzwerke auf und nutzt diese – zum Beispiel in Zusammenarbeit mit der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft
  • wirkt bei der Erstellung des örtlichen Arbeitsmarktprogramms des Jobcenters mit
  • berät und koordiniert bezüglich Möglichkeiten zur Kinderbetreuung 

Sie erreichen Frau Niemann-Rempe telefonisch unter 04171 / 60707-203 und persönlich im Jobcenter Bahnhofstr. 13 in Winsen/Luhe.

Personal

Das Jobcenter Landkreis Harburg selbst verfügt über kein eigenes Personal. Die über 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen von beiden Trägern des Jobcenters Landkreis Harburg. Die Träger sind die Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen und der Landkreis Harburg.

Offene Stellen werden über die Jobbörse der Agentur für Arbeit ausgeschrieben.

Beauftragter für den Datenschutz

Das Jobcenter Landkreis Harburg erhebt, verarbeitet und nutzt Daten von Kundinnen und Kunden, Antragstellenden und Dritten, um seine gesetzlichen Aufgaben erfüllen zu können. Der behördliche Datenschutzbeauftragte (bDSB) wirkt auf die Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen im Jobcenter hin. Zu seinen Aufgaben zählen:

  • Beratung des Jobcenters zum Datenschutz
  • Kontrolle der Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften
  • Unterstützung von Betroffenen bei der Wahrnehmung ihrer Rechte
  • Schaffung von Transparenz bei der Verarbeitung von Daten

Er arbeitet unabhängig von Weisungen seiner Vorgesetzten und ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Sollten Sie Fragen oder Anregungen zum Umgang des Jobcenters mit Ihren persönlichen Daten haben, hilft Ihnen der Datenschutzbeauftragte gerne weiter.

E-Mail: Jobcenter-LK-Harburg.Datenschutz@jobcenter-ge.de

Kundenreaktionsmanagement

Möchten Sie Lob, Kritik oder Ideen loswerden?

Die Reaktionen unserer Kunden helfen uns, die Qualität unserer Dienstleistungen für unsere Kundinnen und Kunden zu verbessern. Deshalb freuen wir uns über Ideen, Anregungen und auch Lob.

Sind Sie mit uns unzufrieden?

Bitte sprechen Sie Ihr Anliegen zunächst bei der betreffenden Mitarbeiterin oder dem Mitarbeiter an. Er wird mit Ihnen gemeinsam eine Lösung suchen. Viele Probleme lassen sich in einem persönlichen und offenen Gespräch klären.

Finden Sie keine Lösung, können Sie die Teamleitung kontaktieren. Wird Ihr Problem auch dort nicht gelöst, wenden Sie sich bitte an das Kundenreaktionsmanagement des Jobcenters. Wir nehmen Ihre Probleme ernst und werden in Zusammenarbeit mit den Fachbereichen eine abschließende Lösung finden.

Ihr Feedback können Sie uns auf folgenden Wegen mitteilen:

Mail: Jobcenter-LK-Harburg.Kundenreaktionen@jobcenter-ge.de
Tel.: 04171 / 607070
Fax.: 04171 / 60707-121

Anschrift:

Jobcenter Landkreis Harburg
Kundenreaktionsmanagement
Bahnhofstr. 13
21423 Winsen/Luhe

Bitte beachten Sie:
Sie haben ein anderes Anliegen? Zum Beispiel eine Frage zu Ihren Geldleistungen, zu einem Termin oder der JOBBÖRSE? Bitte verwenden Sie dafür das allgemeine Kontaktformular.

Bildung und Teilhabe

Anfang des Jahres 2011 wurde das Bildungspaket eingeführt. Kinder und Jugendliche bedürftiger Familien können seitdem nicht nur die Regelleistungen in Anspruch nehmen, sondern auch zusätzliche Leistungen für Bildung und Teilhabe beantragen. Diese Leistungen unterstützen eine gleichberechtigte Teilhabe am gemeinschaftlichen Leben und fördern den Zugang zu Bildungsangeboten.

Die Leistungen erhalten alle Kinder und Jugendliche, deren Familien eine der folgenden Leistungen beziehen:

  • Arbeitslosengeld II
  • Sozialhilfe
  • Kinderzuschlag
  • Wohngeld
  • Asylbewerberleistungen

Das Bildungspaket umfasst folgende Leistungen:

  • Kostenübernahme für alle ein- oder mehrtägige Ausflüge von Schule, Kita und Hort
  • Pauschale für Schulbedarf: 70 € im August und 30 € im Februar
  • ab dem 11. Schuljahr oder bei schulischer Ausbildung an einer berufsbildenden Schule: Zuschuss zu den Schülerbeförderungskosten
  • Kostenübernahme für Lernförderung von leistungsschwachen Schülerinnen und Schülern
  • Zuschuss zur Mittagsverpflegung in Schule, Kita und Hort
  • Zuschuss für Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben, z. B. für Mitgliedsbeiträge, Musikunterricht, Freizeiten oder andere gemeinschaftliche Aktivitäten

Damit Sie die Leistungen erhalten, müssen Sie einen Antrag stellen. Ausgenommen ist nur die Pauschale für den Schulbedarf für Empfängerinnen und Empfänger von Arbeitslosengeld II. Sie wird im August und im Februar automatisch ausgezahlt.