Vereinfachter Zugang zur Grundsicherung verlängert

Die Regelungen zum vereinfachten Zugang zu den Grundsicherungsleistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) wurden bis zum 31.März 2021 verlängert.

Die Reglungen greifen für Neu- und Weiterbewilligungsmöglichkeiten, bei den der Bewilligungszeitraum spätestens am 31.03.2021 beginnt.
Die Erleichterungen umfassen die befristete Einschränkung der Vermögensprüfung, die befristete Anerkennung der tatsächlichen Kosten für Unterkunft und Heizung sowie Vereinfachungen bei der Bewilligung vorläufiger Leistungen.
Mit dem vereinfachten Zugang zur Grundsicherung bietet der Gesetzgeber den Selbständigen über die Bundes- und Länderhilfen hinaus die Garantie, dass das Existenzminimum gesichert wird und auch die Alterssicherung erhalten bleibt.

Für den Fall, dass es zu Schulschließungen kommt, wird auch die Sonderregelung für die Mittagsverpflegung von Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Bildungspaketes verlängert. Hier wird auch dann geleistet, wenn das Mittagessen nicht gemeinschaftlich eingenommen werden kann; zudem können auch die Lieferkosten erstattet werden.

Zurück