Regelbedarf

Einen Anspruch auf den vollen Regelbedarf haben Alleinstehende, Alleinerziehende sowie Volljährige, deren Partner minderjährig ist. Der Regelbedarf deckt pauschal folgende Kosten ab:

  • Ernährung
  • Kleidung
  • Haushaltsenergie (ohne Heizung und Warmwasser)
  • Körperpflege
  • Hausrat
  • Bedürfnisse des täglichen Lebens
  • Sowie in vertretbarem Umfang auch Beziehungen zur Umwelt und die Teilnahme am kulturellen Leben

Der volle Satz beträgt seit dem 1. Januar 2019 bundeseinheitlich 424 €. Der Regelbedarf für volljährige Partner liegt bei jeweils 382 €. Kinder, die jünger als 6 Jahre sind, erhalten 245 €, vom sechsten bis einschließlich dem 13. Lebensjahr sind es 302 €. Kinder und Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren erhalten 322 €. Junge Erwachsene zwischen 18 und 24 Jahren, die bei ihren Eltern wohnen, erhalten 339 €. Gleiches gilt für Personen zwischen 15 und 24, die ohne Zusicherung des kommunalen Trägers umgezogen sind. (Regelsätze ab 01. Januar 2019)

Junge Erwachsene, die 25 Jahre und älter sind, müssen einen eigenen Antrag auf Arbeitslosengeld II stellen – unabhängig davon, ob sie in einer eigenen Wohnung oder bei den Eltern wohnen.

Personen, die in einem eigenen Haushalt leben, bilden eine eigene Bedarfsgemeinschaft (BG), wenn sie mindestens 15 Jahre alt sind.